Gemeinde-Info

Flüchtlingsarbeit



AK Asyl

Startseite - Arbeitskreis Asyl Leinfelden-Echterdingen 





Sprachbegleitung für Flüchtlinge in der Kirchengemeinde


Seit 2015 hilft eine engagierte Gruppe von zehn Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde syrischen, afghanischen und eritreischen Flüchtlingen in unserer Stadt beim Erlernen der deutschen Sprache. Zweimal pro Woche, montags und mittwochs jeweils von 16 bis 18 Uhr, kommen wir im katholischen Gemeindehaus in Leinfelden und im Konferenzraum des Pfarrhauses mit den jungen Flüchtlingen zusammen.

Fast alle besuchen Sprachkurse der VHS unserer Stadt einige sind fortgeschritten, bereiten sich auf die B1-Prüfung vor, die Voraussetzung für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist. Andere lernen erst in den Kursen Alpha 1 bis 3. Dies sind zum Teil junge Männer, die in ihrer Heimat vor ihrer Flucht nicht die Möglichkeit hatten, eine Schule zu besuchen. Sie müssen erst mühsam die lateinische Schrift schreiben und lesen lernen. Hierbei versuchen wir, sie kräftig zu unterstützen. Das Lesen wird geübt, Hausaufgaben werden kontrolliert und vor allem besprochen, was sie im Kurs nicht verstanden haben. Und das ist sehr viel!

Wir erleben natürlich auch mancherlei Frust, wenn die "Schüler" nicht pünktlich sind oder längere Zeit ohne Angabe von Gründen einfach wegbleiben. Das lässt uns manchmal an unserem ehrenamtlichen Engagement zweifeln. Auf der anderen Seite freuen wir uns sehr, wenn wir gute Fortschritte feststellen, die Männer auch Arbeitsstellen gefunden haben und Kontakte mit Deutschen knüpfen konnten.

 Unser Engagement endet nicht bei der Sprachbegleitung. Wir begleiten die jungen Männer bei Behördengängen, bei der Wohnungsbesichtigung, laden sie zu Konzerten und Museumsbesuchen oder nach Hause zum Essen oder gemeinsamen Kochen ein. In wenigen Fällen ist es uns sogar gelungen, kleineren Wohnraum zu vermitteln. Wir spüren, dass die jungen Flüchtlinge sehr dankbar sind, wenn wir uns um sie kümmern. Auf diese Weise helfen wir ihnen, ihr schweres Schicksal als Geflüchtete ein wenig zu erleichtern.

 Weitere Informationen bei der für die Organisation Verantwortlichen:
Petra Bernnat, Tel. 75 24 28




© 2017 Katholische Kirche LE | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz

empty